Neben dem Beobachten und Messen mit Kameras können die agri-copter auch für die Verteilung unterschiedlicher Materialien (Samen, Dünger, Vergrämungsmittel, Pflanzenschutz) aus der Luft eingesetzt werden.

Beispiel: Maiszünsler-Bekämpfung
Die Raupen des Maiszünslers vernichten jedes Jahr einen bedeutenden Anteil der Maisernte. Die konventionelle Bekämpfung dieses Schädlings ist aufwändig. Es besteht nur ein kleines Zeitfenster, um zu Fuß oder mit einem teuren Stelzenschlepper ein Pestizid oder die Eier der Schlupfwespe Trichogramma im bereits mannshohen Maisfeld auszubringen. Hier bietet die Ausbringung mit dem agri-copter aus der Luft große Vorteile, um diese biologische Form der Schädlingsbekämpfung per Trichogramma ohne Einschränkung durch die hochgewachsenen Pflanzen und in einem kurzen Zeitfenster schnell zu erledigen. Der agri-copter überfliegt einfach die Pflanzen und schont dabei den Boden, die Pflanzen, die Luft und auch die Arbeitsbelastung des Landwirts. Die Schädlingsbekämpfung mit dem agri-copter ist wirtschaftlicher, emissionsärmer und bodenschonender als die konventionellen Methoden der Maiszünslerbekämpfung.

Der Maiszünsler (Quelle: www.entomart.be)

agri-copter einsatzbereit

 

agri-copter im Maiszünsler-Einsatz

 

Verteilmuster der Tricho-Kugeln

Der eigens entwickelte, computergesteuerte Verteil-Roboter kann die Trichogrammakugeln pro Flugbahn gleichzeitig auf 3 Verteilbahnen ausbringen, was zu einer hohen Flächenleistung führt.

Schicken Sie uns so früh wie möglich unverbindlich eine Anfrage damit wir einen Termin ausmachen können, um den Maiszünsler zum richtigen Zeitpunkt effektiv zu bekämpfen.

Fordern Sie <HIER> unverbindlich ein Angebot für genau Ihre Felder an!